Bald erscheint unsere nächste Grüne Zeitung!

Bald ist es wieder soweit: Die nächste Ausgabe unserer Grünen Zeitung für Bovenden erscheint am 16.02. zusammen mit Bovenden Aktuell und auf unserer Website als PDF. Darin geht es um viele spannende Themen - unter anderem auch um unsere Aktivitäten im Gemeinderat.
Wir erinnern Euch natürlich noch einmal auf unserem Social Media, sobald sie verfügbar ist. Wir freuen uns, wenn Ihr sie lest!

Das "Gemüse des Monats" Januar 2024 ist die Kartoffel!

Am Wochenende habt ihr wieder auf unserem Instagram-Kanal abgestimmt, welches das beste regional-saisonale Gemüse des Monats ist. Zuerst war es knapp: Gleichstand zwischen Rosenkohl und Kartoffel. In der Stichwahl konnte die Kartoffel sich aber dann doch mit 9 zu 6 gegen den Rosenkohl durchsetzen. Wir gratulieren!

Wir müssen nicht erklären, was man mit Kartoffeln alles machen kann. Sie sind schon immer nicht nur hierzulande sehr populär aufgrund der langen Haltbarkeit und einfachen Handhabe, aber auch einfach durch ihren genialen Geschmack. Außerdem ist Deutschland der sechstgrößte Kartoffelproduzent und der drittgrößte Kartoffelexporteur weltweit. Ein wahrer Klassiker!

Stimmt gerne beim nächsten Mal wieder auf unserem Instagram-Kanal für das eurer Meinung nach beste regional-saisonale Gemüse im Januar. Dieses Mal ausnahmsweise am dritten, aber danach wieder regelmäßig am zweiten Wochenende des Monats. Wir freuen uns, mit euch gemeinsam auf das leckere Gemüse aus der Region aufmerksam zu machen.

#gemüse #saisonal #regional

AREA 3 Ost Update

In dem Normenkontrollverfahren zwischen dem NABU und dem Zweckverband „AREA 3 Ost“ hat das Niedersächsische  Oberverwaltungsgericht am 19. Januar 2024 entschieden, dass die Verfahrenskosten vom Zweckverband  „AREA 3 Ost“ zu tragen sind.
Das Verfahren wegen Feststellung der Unwirksamkeit des Bebauungsplans Nr. 19 AREA 3 Ost, wurde eingestellt, nachdem sich beide Partei übereinstimmend über die Einstellung des Verfahrens erklärt haben.

Frohe Festtage!

Wir wünschen allen Menschen frohe Festtage! Ob ihr das Weihnachtsfest feiert oder nicht, genießt die Zeit mit euren Liebsten.

Das erste "Gemüse des Monats" ist der Grünkohl!

Am Wochenende habt ihr auf unserem Instagram-Kanal abgestimmt, welches das beste regional-saisonale Gemüse des Monats ist. Diesen Monat hat ein sehr klassisches Wintergemüse gewonnen: Der Grünkohl.

Er lässt sich nicht nur in klassischer Form als Eintopf mit Wurst und Kartoffeln verarbeiten, sondern geht auch vegetarisch oder vegan super, solange ihr ihn nicht zu lange kocht, damit die wertvollen Inhaltsstoffe erhalten bleiben!

Stimmt gerne beim nächsten Mal wieder auf unserem Instagram-Kanal für das eurer Meinung nach beste regional-saisonale Gemüse im Januar. Ab sofort jedes zweite Wochenende im Monat. Wir freuen uns, mit Euch gemeinsam auf das leckere Gemüse aus der Region aufmerksam zu machen.

Grüne Weihnachtsfeier 2023

Unsere grüne Weihnachtsfeier am Samstag war, nicht zuletzt durch das leckere Essen, aber natürlich vor allem aufgrund der vielen interessanten Gespräche ein voller Erfolg.

Wir wünschen allen Menschen eine frohe Weihnachtszeit!

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Alle 4,5 Minuten wird eine Frau in Deutschland Opfer von Gewalt durch den Partner, alle 45 Minuten von schwerer körperlicher Gewalt. Alle 2,5 Stunden ist eine Frau in Deutschland von Vergewaltigung, sexueller Nötigung und sexuellen Übergriffen betroffen. Und das sind nur die offiziellen Zahlen, wenn Frauen den Mut und die Kraft hatten, die Gewalt anzuzeigen. Die Dunkelziffer ist nochmal deutlich höher: Danach ist jede dritte Frau mindestens einmal im Leben von Gewalt betroffen. Die schockierenden Ausmaße werden in den Zahlen von 2021 deutlich:

    143.604 Frauen wurden Opfer von Partnerschaftsgewalt
    3527 Frauen wurden in einer (ehemaligen) Partnerschaft vergewaltigt oder sexuell genötigt
    305 Frauen wurden Opfer von (versuchtem) Mord oder Totschlag
    113 Frauen starben durch Partnerschaftsgewalt

Frauen sind aufgrund ihres Geschlechts einem erhöhten Risiko von Gewalt ausgesetzt. Dabei tritt die Gewalt gegen Frauen in unterschiedlichen Formen auf. Dieses Problem muss von der Politik weiter bearbeitet werden. Unsere Forderungen zu dem Thema:

1. Frauen müssen in Deutschland besser vor Gewalt geschützt werden. Das Ausmaß an Gewalttaten gegen Frauen, begangen oft vom eigenen Partner, ist erschreckend.
2. Deshalb müssen wir weiterhin an der Umsetzung der Istanbul-Konvention arbeiten – hierauf hatte eine Petition den Bundestag nochmals aufmerksam gemacht.
3. Hierzu benötigt es ein umfassendes Gesamtkonzept. Ob es um den Ausbau von Plätzen in Frauenhäusern, die Präventivarbeit mit Tätern oder das Aufbrechen patriarchaler Strukturen geht. Es gibt viel zu tun.

Gewalt gehört – auch in Deutschland – zum Alltag vieler Frauen. Und diese Gewalt findet vor allem im direkten persönlichen Umfeld statt. Eine Petition an den Bundestag hat gefordert, aufgrund kontinuierlich steigender Opferzahlen den dringenden Handlungsbedarf zu Femiziden auf allen Gesellschaftsebenen anzuerkennen und ad hoc alle erforderlichen Mittel zur Akut-Bekämpfung bereitzustellen.

Über diese Petition hat der Bundestag am 25. Mai 2023 abgestimmt. Das Parlament hat sie auf Empfehlung des Petitionsausschusses mit dem hohen „Erwägungs-Votum“ an die Bundesregierung überwiesen. Das stärkt Lisa Paus als Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, den Rücken in ihrem Engagement für die Umsetzung der Istanbul-Konvention.

Für mehr Informationen zur Istanbul-Konvention oder zur UN-Kampagne "Orange the World", klick' auf die Links!

#gegengewalt #feminismus #gleichberechtigung

Sharepic: 
Instagram @unwomengermany
Facebook @UN Women Nationales Komitee Deutschland

Mahnwache zum int. Tag gegen Gewalt an Frauen

Wir laden Euch ein, an der Mahnwache zum internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen teilzunehmen. 
Die Mahnwache findet am Freitag dem 24.11. um 16 Uhr am Rathaus Bovenden statt.

Die Gewalt an Frauen und Mädchen geht alle etwas an und mit dieser Veranstaltung soll Bewusstsein, Solidarität und Veränderungswillen gezeigt werden.

Wir freuen uns über zahlreiche Teilnahme! Denkt dran, Kerzen mitzubringen!

Landesdelegiertenkonferenz in Osnabrück 2023

Aus Bovenden waren 2 Delegierte dabei.

Das war die LDK in Osnabrück am 11. und 12.11.23.

Aus Bovenden waren 2 Delegierte vor Ort, Micha Lühmann, unser Landtagsabgeordneter, und Jakob Gibhardt von der Grünen Jugend Bovenden. Mit den anderen tollen Delegierten des KV Göttingen konnten wir unsere Region stark vertreten.

Viele spannende und wichtige Themen wurden angesprochen und debattiert. Neben dem Leitantrag zur Energiepolitik gab es auch wichtige Anträge zum Thema humanitäre Asylpolitik, politische Bildung und vor allem natürlich auch die Rede von Micha zur Innenpolitik in aktuellen Zeiten, in welcher er auch ein notwendiges AfD-Verbotsverfahren thematisiert.

Danke an alle Menschen, die mitgewirkt haben!

BürgerEnergie Göttingen gegründet!

Vergangenen Donnerstag wurde die BürgerEnergie Göttingen gegründet. Wir begrüßen diese Initiative!

Die Genossenschaft hat sich das Ziel gesetzt, die Energiewende vor Ort voranzutreiben, und Bürger daran teilhaben zu lassen.
Bei der Gründung sind es bereits 182 Mitglieder mit 1498 Anteilen zu je 500 Euro. Das entspricht einem Gesamtvolumen von 749.000 Euro. Diese ersten Zahlen sind bereits eine gewaltige Ansage!
Im Laufe der Zeit wird die BürgerEnergie größer werden und somit die Energiewende vor Ort unterstützen und durch ihre Gemeinwohlorientierung die Wertschöpfung in der Region halten. Die Genossenschaft plant die Investition in Dach-Photovoltaikanlagen und perspektivisch auch in größere Windkraftanlagen. Dieses Vorgehen ist ein wichtiger Schritt für die Energiewende hier in der Region. 
Auch im ländlichen Raum stellen Bürgerenergiegenossenschaften eine große Chance dar. Hier in Bovenden gibt es dafür ein super Beispiel: In Reyershausen wurde eine GbR als Vorgesellschaft gegründet, die darauf abzielt, die Abwärme einer lokalen Biogasanlage für die Wärmeversorgung des Freibads und einzelner Haushalte zu nutzen.

Wir unterstützen das Vorhaben der BürgerEnergie Göttingen also sehr gerne!

Quelle: HNA, Website der BürgerEnergie Göttingen

200. Umrundung der geplanten AREA 3 Ost!

Sonntag 8.10.23 um 11 Uhr.

Am kommenden Sonntag, dem 8.10. umrundet das Aktionsbündnis gegen AREA 3 Ost das geplante Gewerbegebiet AREA 3-Ost bereits zum 200. Mal.
Zu diesem Jubiläum mit ernstem Hintergrund sollen möglichst viele Teilnehmer erscheinen. Das Thema ist immer noch wichtig!

Konkret geplant sind Fahrradcorsos:
- vom EDEKA-Parkplatz in Nörten-Hadenberg ab 10:45 Uhr 
- vom REWE/ALDI Parkplatz in Bovenden ab 10:45 Uhr

Und anschließend die 200. Umrundung der AREA 3-Ost, ausgehend vom westlichen Feldrand an der B3 alt, ab 11 Uhr.
Auch unser Landtagsabgeordneter Michael Lühmann ist vor Ort und wird eine kurze Rede zum Thema halten.

Für mehr Infos zur Veranstaltung schaut bitte auf der Website des Aktionsbündnis gegen AREA 3 Ost.

Was passiert mit meiner Heizung?

Heizungshammer?! Kostenschock?!

Der Bundestag hat das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG) verabschiedet. Was bedeutet das für euch und was müsst ihr wann tun? Hier findet ihr strukturierte, klare Informationen zu allen Einzelheiten des neuen Gesetzes.

Besonders um festzustellen, was ihr jetzt (nicht) tun müsst, ist der Wegweiser des BMWK besonders gut geeignet. Klickt euch durch und lest euch ein!

Wer Videos vorzieht, kann sich hier bedienen. Ein unaufgeregtes und sachliches Video.

Helft mit, Fakten statt Fake News zu verbreiten und teilt die Informationen mit Menschen, die das Gesetz missverstehen!

Earth Overshoot Day 2023

Gestern, am 2.8., war Earth Overshoot Day.

Dieser Tag liegt zwar einige Tage später, als im letzten Jahr, Wissenschaftler führen das jedoch hauptsächlich auf die Datengrundlage und Berechnungsweise zurück. Wir sind also nicht wesentlich sparsamer mit den Ressourcen umgegangen, als bisher. Wir leben weiterhin deutlich über unsere Verhältnisse.

Was ist der Earth Overshoot Day?

Der globale Overshoot Day ist der Tag, an dem die Menschheit mehr Ressourcen verbraucht hat, als sich in einem Jahr wieder regenerieren können. Er gilt als Symbol für unseren extremen Ressourcenkonsum und warnt vor den Konsequenzen für Umwelt und zukünftige Generationen.

Global leben wir, als hätten wir 1,7 Erden zur Verfügung. In Deutschland ist der Overshoot Day sogar schon am 4. Mai! Würden alle Menschen so leben, wie in Deutschland, bräuchten wir 3 Erden.

Einen noch früheren Overshoot Day als Deutschland, haben zum Beispiel die USA. Ihr Verbrauch würde 5,1 Erden benötigen, würden alle Menschen so leben. Das ist deutlich zu viel. Wir müssen lernen, effizienter und umweltfreundlicher zu leben.

Wenn Dir eine umweltorientierte Politik wichtig ist, unterstütze uns, indem du Mitglied wirst und dich einbringst!

Michaela Pfeifer zur CDU Kampagne #FairHeizen und der sozial gerechten Wärmewende

Mit der Kampagne: „Fair Heizen statt verheizen“ versucht ausgerechnet die Partei, gemeint ist die CDU, die in ihrer Regierungszeit Klimaschutz deutlich vernachlässigt hat, die Ängste bei den Bürgern weiter zu schüren. Dabei setzt sie nicht auf Informationen und Argumente sondern auf polarisierende Rhetorik, wie z.B. „Heizungshammer“ oder „Kostenschock“.

Deshalb hier einige wichtige Informationen:

-Auch nach dem 31.12.2023 wird KEINE funktionierende Gas- oder Ölheizung ausgebaut werden müssen.

-In älteren Häusern ist es durchaus möglich, eine Wärmepumpe oder Hybridheizung einzubauen. Dazu kann eine individuelle Prüfung durch Energieberater erfolgen. Altbau ist nicht gleich Altbau. Man denke nur daran, wie kühl es an heißen Sommertagen z.B. in Kirchengebäuden ist. Hierzu gibt es gute Untersuchungen des Fraunhofer Institut (Wärmepumpen in Bestandseinfamilienhäuser). Dazu sind nicht zwangsläufig umfangreiche Sanierungsmaßnahmen nötig.

-Wärmepumpen werden sich weiter entwickeln und noch effizienter werden. Wir alle haben schon eine „auf links gedrehte“ Wärmepumpe in unseren Wohnung, nämlich den Kühlschrank. Dieser arbeitet mit dem gleichen Prinzip wie eine Wärmepumpe, nur umgekehrt.

-Im Wirkungsgrad, das bedeutet wie effizient eine Heizung Energie, z.B. Gas, in Wärme umwandelt kann, steht die Wärmepumpe mit einem Wirkungsgrad von 300 bis 500% vorne. Bei Gas- oder Ölheizungen liegt der Wirkungsgrad bei 70 bis 110%. 

-Eine Gas- oder Ölheizung in den nächsten Jahren ohne eventuell notwendige energetische Sanierung zu betreiben, ist teuer ….also ist auch bei diesen Heizungsarten eine energetische Prüfung und die Durchführung der sich daraus ergebenden Maßnahmen sinnvoll.

-Ein oft nicht genannter Grund für massive Verteuerungen der Heizkosten bei Betreiben fossiler Heizungen in den nächsten Jahren ist die CO2- Abgabe. Diese wird bis 2025 auf 55€ pro Tonne CO2 steigen. Damit steigen die jährlichen Mehrkosten für eine durchschnittlich betriebene fossile Heizungen um 250,-€ bis 300,-€ pro Jahr absehbar in 2025….weitere Entwicklung offen nach oben!

- Zusätzlich ist mit einer Verteuerung der fossilen Energieträger selbst zu rechnen.

-Wir müssen uns umorientieren, weg von fossilen Energieträger, hin zu erneuerbaren. Leider läuft uns (wissenschaftlich gesichert) die Zeit davon, die Erderwärmung auf das 1,5 Grad Ziel zu begrenzen. Wenn wir uns nicht darum bemühen, kommen viel drastischere Kosten, sowohl wirtschaftlich, sozial als auch gesundheitlich auf uns alle zu. Dann reden wir nicht mehr über Heizkosten sondern über für unser Leben viel einschneidendere „Kosten“….

 

Zu guter Letzt: Sollten sie dem Aufruf der CDU zum Unterschreiben folgen wollen, informieren Sie sich bitte über die Sicherheit Ihrer Daten:
Report von Netzpolitik.org über die Datensicherheit bei CDU-Kampagnen.

- Text von Michaela Pfeifer

Earth Day am 22.04.

Der 22.04. ist seit 1970 der internationale Tag der Erde.

An diesem Tag geht es um die Erde und somit auch um Klimaschutz. Wir müssen tun, was wir können, um die Erde zu erhalten und zu schützen, denn eins ist klar: 
So kann es nicht weitergehen!

Wir sind seit vielen Jahrzehnten auf einem Kurs, der unsere Erde ausbeutet und vernichtet. Fossile Brennstoffe und die globale Industrialisierung haben schwere Konsequenzen, die die folgenden Generationen erst richtig zu spüren bekommen werden. Schon heute nehmen Extremwetterereignisse und Artensterben enorm zu, doch die Folgen des Klimawandels treten mit großer zeitlicher Verzögerung auf. Darum ist es dringender denn je, aktiv zu werden.

Bereits seit über vierzig Jahren geben Wissenschaft und Umweltbewegung Hinweise auf unseren zerstörerischen Kurs. Die Stimmen sind lauter denn je und trotzdem ist noch nicht annähernd genug passiert.

Wir als Grüne setzen uns dafür ein, dass echte Veränderung stattfindet.
Es ist notwendig, dass Erde und Klima ernsthaft geschützt werden. In Bovenden vor Ort, als auch auf Landes-, Bundes- und Europaebene.
Nicht umsonst ist das Motto des Earth Day "Lokal handeln, global denken."

Helft uns dabei und unterstützt den Klimaschutz! Denn: Klimaschutz ist Menschenschutz!

earthday.de

MobileBox: Abgabestelle für alte Smartphones

Seit gestern habt ihr die Möglichkeit eure alten Mobilgeräte in die MobileBox im TAP zu werfen und damit zu einer nachhaltigeren Kreislaufwirtschaft beizutragen.

Mit der "Mobile-Box" gibt es nun im TAP in Eddigehausen eine Möglichkeit, alte Handys zum Recycling abzugeben.

Die Handys werden in der Box gesammelt und dann entweder zum Recycling oder zur Wiederverwertung gegeben:
-> Die wertvollen Rohstoffe wie Gold, Silber und Kupfer werden in Europa recycelt und dadurch wieder bei der Produktion von neuen Produkten verwendet. Das ersetzt den umweltschädlichen Abbau der für neue Handys notwendigen Rohstoffe und bringt die Handyproduktion einen (kleinen) Schritt näher in Richtung Kreislaufwirtschaft.

-> Ungefähr 5% der abgegebenen Handys können sogar aufbereitet und wiederverwendet werden. Dabei werden die Daten vollständig durch ein professionelles Verfahren gelöscht, eine Auslese findet selbstverständlich nicht statt.

-> Es wurden durch Mobile-Box bereits über 740.000 alte Handys gesammelt und dadurch über 6 Tonnen Rohstoffe recycelt.
Das ganze Verfahren ist vielfach zertifiziert und behördlich genehmigt. Mobile-Box wird u.a. auch vom BUND oder der Deutschen Umwelthilfe unterstützt.

Wenn ihr gerne Handys bei der Sammelstelle im TAP abgeben möchtet, beachtet bitte die Öffnungszeiten des TAP.
Genauere Informationen zur reibungslosen Handy-Abgabe findet ihr auf der Website der Mobile-Box. [Anmerkung 17.01.24: Leider hat mobile-box seinen Betrieb einstellen müssen]

Unser Instagram-Kanal:

Aktuelle Termine

Monatliches Treffen

Monatliches Treffen der Bovender Grünen im TAP in Eddigehausen. Gäste sind herzlich willkommen.

Mehr

Monatliches Treffen

Monatliches Treffen der Bovender Grünen im TAP in Eddigehausen. Gäste sind herzlich willkommen.

Mehr

Monatliches Treffen

Monatliches Treffen der Bovender Grünen im TAP in Eddigehausen. Gäste sind herzlich willkommen.

Mehr

Monatliches Treffen

Monatliches Treffen der Bovender Grünen im TAP in Eddigehausen. Gäste sind herzlich willkommen.

Mehr

Monatliches Treffen

Monatliches Treffen der Bovender Grünen im TAP in Eddigehausen. Gäste sind herzlich willkommen.

Mehr

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>